Herzlich Willkommen auf der Website der Stadtwerke Dillenburg!

Einbau von funkauslesbaren Wasserzählern hat begonnen

Veröffentlicht von Enseroth (enseroth) am 22.06.2017

 

Die Wasserzähler übertragen die Zählerstände per Funk. Wir bauen diese Geräte bei Ihnen ein, um Ihnen einen noch besseren Service bieten zu können. Unsere Mitarbeiter können jetzt den Stand ihres Wasserzählers mit einem  speziellen Auslesegerät empfangen ohne dazu Ihre Wohnung oder Ihr Haus betreten zu müssen. Die Reichweite des Funksignals beträgt nur wenige Meter. Unsere Mitarbeiter können das Funksignal Ihres neuen Wasserzählers also nur empfangen, wenn sie sich in unmittelbarer Nähe Ihres Hauses befinden.

Von Ihren neuen Wasserzähler geht keine Gefahr für Ihre Gesundheit oder für die Gesundheit ihrer Familie aus. Es werden auch keine privaten Daten übertragen, weder Telefonanrufe noch E-Mails oder sonstige Signale aus Ihrer Wohnung! Das Gerät sendet ausschließlich den aktuellen Stand Ihres Zählers - und das natürlich verschlüsselt. Außer unseren Mitarbeiter mit den speziellen Ablesegeräten kann niemand Ihre Daten ermitteln.

Wie kann ich meinen Zähler selbst ablesen?

Natürlich können Sie auch selbst jederzeit am Zähler selbst neben dem aktuellen Zählerstand zusätzlich noch einige Informationen ablesen.

Auf der Frontplatte des Zählers befindet sich ein optischer Taster (s. Abb.) Mit dieser Taste können die einzelnen Anzeigen weitergeschaltet werden.

Um die Batterie zu schonen, fällt der Zähler bei Bedienpausen von ca. 4 Minuten in einen „Schlafmodus“ (Anzeige aus). Mit der Berührung des optischen Tasters kann der Zähler dann geweckt werden. Wacht der Zähler nicht direkt auf, ist die Umgebung zu dunkel. Leuchten Sie deshalb mit einer Lichtquelle (Taschenlampe, Handy o.ä.) auf die Oberfläche.

Mit jeweils einer neuen kurzen Berührung des optischen Tasters können folgende Informationen aufgerufen werden:

  • Aktueller Zählerstand in m³
  • Displaytest (alles an / alles aus im Wechsel)
  • Fehlermeldung (nur wenn Fehler vorliegen)
  • Durchfluss (m³/h)
  • Zählerstand am Stichtag (im Wechsel mit Stichtagsdatum)
  • Rückwärtsvolumen aktuell
  • Softwareversion
  • Batterielebensdauer

 

Wir werden auch in Zukunft über unsere Arbeit informieren - objektiv und verständlich. Sollten Sie trotzdem noch Fragen haben, wenden Sie sich einfach an uns. Wir beantworten Ihre Fragen gerne.

 

Zurück Zuletzt geändert am: 22.06.2017 um 13:18